8D und weitere Tools für systematische Problemlösung

Teilnehmerkreis: Qualitätsingenieure und -Techniker, Technologen usw.

Zeitumfang: 1 Tag (Erweiterung auf 2 Tage ist möglich und abhängig von Ihren Anforderungen und dem Umfang des Modellproblems)

Zielsetzung: Die Teilnehmer eignen sich das Prinzip der 8D Methode an und lernen, sie in der Praxis anzuwenden. Zur Ursachenanalyse werden die Methoden „5x Warum“ und “Ishikawa” benutzt.

Inhalt des Seminars / Workshops:

Theoretische Teil

  • Eröffnung des Seminars, Begrüßung der Teilnehmer, “Kennenlernen Runde”; Auswahl geeignetes konkreten (“Modell-“) Produktes für den praktischen Teil des Seminars (Workshop)
  • Grundlagen der Qualitätssicherung (siehe auch den Inhalt des Seminars “Was ist das – die ‘Qualität’?”: Was ist Konformität / Abweichung; Qualitätsmerkmale, Erfüllung / Nichterfüllung der Spezifikationen; Was ist Prozess?; Was ist Zyklus der kontinuierlichen Verbesserung – PDCA?)
  • Was ist Reklamation und was ist ihr Ziel?; Typen der Reklamationen (Kunden- / Lieferantenreklamationen, interne Reklamationen)
  • Systematische Problemlösung und die 8D-Methode
  • Einzelne Schritte der 8D-Methode (mit Akzent auf die Tools systematischer Ursachenanalyse; die Methoden “5x Warum” und “Ishikawa”)
  • Bemerkung: Unterschiede in Anwendung der 8D-Methode bei einzelnen Autoherstellern; Kundenportale
  • Bemerkung: Die Methode DMAIC als “Verwandte” der 8D-Methode

WORKSHOP

  • Gemeinsame Übung / Vorführung der Anwendung der 8D-Methode an dem ausgewählten konkreten (“Modell-“) Produkts & Problems aus der täglichen Praxis der Teilnehmer (mit Akzent auf praktische Anwendung der Tools systematischer Ursachenanalyse “5x Warum” und “Ishikawa”)

Test der erworbenen Kenntnisse, gemeinsame Diskussion der Ergebnisse

Diskussion & Abschluss des Seminars / Workshops